DE

Astrologie / Geburtshoroskop 01.12.1910 (der 1. Dezember 1910)

Aspekte

Konjunktion Sonne -Mond
Wenn Sie diesen Aspekt in Ihrem Geburtshoroskop finden, wurden Sie während einer Neumondphase geboren. Der Mond, der im Horoskop symbolisch für das Unbewußte, die Seele, die Traumwelt steht, war unsichtbar. Häufig ist es für Menschen mit einer Sonne-Mond-Konjunktion daher schwierig, an seelische und emotionale Erlebnisinhalte heranzukommen. Diese werden vom Licht der Sonne, von der Bewußtheit überstrahlt. Man neigt dazu, Bedürfnisse und (kindliche) Wünsche zu rationalisieren, und hat eher eine Vorstellung von sich selbst, als ein Gefühl zu seinem Inneren. Gleichzeitig verfügen Sie mit diesem Aspekt über eine besondere Sensibilität in bezug auf Ihren Wesenskern. Idealerweise arbeiten Wollen und Empfinden Hand in Hand. In seiner schöpferischen Kraft zeigt man sich dann ungeschminkt und wahrhaftig mit allen emotionalen Anteilen. Ein Neumond ist immer auch der Beginn eines neuen Zyklus‘. Neumondgeborene verbreiten daher nicht selten eine Art Aufbruchsstimmung. Die Gestaltung der Zukunft ist noch völlig offen. Einzelne reagieren darauf bisweilen mit innerer Unruhe, Nervosität und Ängstlichkeit oder Entschlußlosigkeit. Dies ist nicht verwunderlich, da mit Sonne und Mond einander widersprechende Kräfte aktiv sind: einerseits Zentrierung auf Lebensziele, Aktivität und schöpferisches Geben, auf der anderen Seite bildhafte und phantasievolle Zerstreuung, Empfangen und Hingabe an den Rhythmus der Natur. Gleichzeitig ergänzen sich beim Menschen mit Sonne-Mond-Konjunktion diese Pole, so daß die Fähigkeit vorhanden ist, mit einer reichen Vorstellungskraft klare Lebensziele zu verfolgen. Phantasie und Realität, Geben und Nehmen, kindliche und erwachsene Bedürfnisse ergänzen sich zu einer harmonischen Einheit von Geist und Seele.
Konjunktion Sonne -Venus
Bei diesem Aspekt treffen der Sinn für Ästhetik und Schönheit sowie die schöpferische Kraft aufeinander - ein wahrhafter Künstleraspekt. Mit dieser Planetenkombination haben Sie die Möglichkeit, sich für die schönen Dinge im Leben einzusetzen und ausgleichend zu handeln. Steht Venus der Sonne sehr nahe, besteht andererseits die Gefahr, daß das Empfinden von Liebe und Genuß zu sehr mit dem eigenen Wesenskern verschmilzt - Eitelkeit und Schönheitswahn können dann Folgen davon sein. In diesem Zusammenhang nennt man diese Aspektierung auch „Schauspieleraspekt“: der Mensch verbirgt sein wahres Selbst hinter einer schönen, meist oberflächlichen Maske. Sowohl mit Sonne als auch mit Venus haben Sie die Kraft, das Leben zu bejahen. Diese positive Power hilft Ihnen bei allen Aktivitäten, mit denen Sie Unbill, Häßlichkeiten, Gemeinheiten und Schmerzen ausgleichen und das, was aus dem Gleichgewicht geraten ist, wieder in Balance bringen. Das Stichwort lautet: Würde. Flirts und Erotik spielen häufig eine wichtige Rolle und sind identitätsstiftend. Beiden Planeten gemeinsam ist die Freude. Nutzen Sie dieses Reservoir an Lebensfreude, um Ihre Eigenliebe zu intensivieren und Ihren Selbstwert aufzupäppeln (falls dies überhaupt nötig ist). Da Sonne im Horoskop häufig auch als Symbol für den Vater interpretiert werden kann, ist es möglich, daß Ihr Vater ein kunstliebender Mensch und offen gegenüber Sinnesfreuden ist. Nicht allen Vätern fällt es jedoch in unserer Kultur leicht, diese eher „weichen“ Seiten zu zeigen und zu leben. Stehen Sonne und Venus im selben Tierkreiszeichen, ist mit mehr Übereinstimmung zwischen Genuß und Individualität zu rechnen. Man kann sich unbefangen etwas Gutes tun. Stehen sie in verschiedenen Tierkreiszeichen, besteht die Tendenz, Genuß und Eigenwert mit etwas mehr Selbstkritik zu betrachten.
Konjunktion Mond -Venus
Mit einer Venus-Mond-Konjunktion sind in Ihrem Geburtshoroskop die beiden weiblichen Planeten eine Liaison eingegangen. Die inneren, archetypischen Bilder von Mutter und Geliebter stimmen damit überein. Das heißt, Sie sind in der Lage, die Trennung zwischen Familiensinn und Sinnlichkeit zu überwinden. Dabei spielt es gar keine Rolle, ob Sie eine Frau oder ein Mann sind. Denn in diesem Fall geht es nicht um Geschlechtsrollen in der realen Welt, sondern um unsere inneren Vorstellungen von bestimmten Grundmustern. Manche Menschen mit einer Venus-Mond-Konjunktion wirken (vor allem im Kindes- und Jugendalter) sehr fein und anmutig. Das kann zur Eitelkeit verführen, wenn man dem zu viel Bedeutung beimißt. Meist entpuppt sich diese selbstherrliche Sichtweise jedoch als wenig tragfähig, und man legt sie nach einiger Zeit wieder ab.
Opposition Jupiter -Saturn
Im Idealfall können Sie ambitioniert sein und ausdauernd zugleich. Dann arbeiten Sie konzentriert an Ihrem eigenen Wachstum. Meist ist es jedoch so, daß diese Planetenkombination zuerst als blockierend erlebt wird. Die Suche nach Sinn und Glauben verlangt dann viel Aufmerksamkeit und Geduld. Manche Menschen entwickeln sich dabei zu regelrechten Skeptikern, die „Beweise“ für alle Glaubensinhalte fordern. Jeder Sorglosigkeit stellt sich sofort ein pessimistischer Gedanke gegenüber. Strukturen, die Ihnen Halt geben, werden von dem Wunsch bedrängt, sich zu verändern. Alles scheint nicht recht zueinander zu passen. Auch eine Ambivalenz zwischen Großzügigkeit und Geiz ist möglich. Man will etwas geben, zögert aber und überlegt, ob man nicht auch zu viel zu geben geneigt ist. Die Energie, die dafür verbraucht wird, ist enorm und steht anderweitig nicht mehr konstruktiv zur Verfügung. Wenn Sie sich in diesen Beschreibungen wiederfinden, so lassen Sie sich vor allem Zeit. Erfahrungen sind Ihnen sehr hilfreich, aus diesen Widersprüchen herauszuwachsen. Ihr Ziel sollte es sein, Erfolge mit Zuversicht und ohne Übertreibung anzusteuern. Gleichmäßigkeit im Tun und Weitblick im Geist können Sie miteinander verbinden.

Berechnung der Astrologie / Numerologie / Tarot-Karten

Geboren am (pflichtfeld)
Gegend
Stadt
Geschlecht

Planeten in den Zeichen

Sonne in Schütze
Der Schütze möchte ein Leben lang seinen Horizont erweitern. Deshalb ist er immer auf der Reise, auf Entdeckungsreise, Traumreise oder Weiterbildungsreise. Er ist auf der Suche nach dem Sinn des Lebens. Er strebt nach höheren Weihen und Würden. Begeisterungsfähig und optimistisch zieht er andere hoch. Kritik kann er gar nicht ab. Manchmal neigt er zur überheblichkeit und Rechthaberei.
Mond in Schütze
Sehr aktiv und lebhaft ist der Schütze-Mond schon in frühen Tagen auf den Beinen. Mit viel Optimismus ist er nicht misstrauisch und denkt, die Welt lächelt zurück. Er braucht Bewunderung und Anerkennung. Auch ist er sehr großzügig und hat viele Freunde. Mit Ungerechtigkeiten kann man ihn sehr verärgern. Auf Partnersuche begibt er sich gerne in die große weite Welt hinein.
Merkur in Schütze
Dieser Merkur denkt großzügig und optimistisch. Auch gibt er sich nicht mit Halbheiten zufrieden. Was er lernt muss Hand und Fuß haben, am besten er studiert alles genau. Er sucht den Sinn hinter den Dingen und "Warum" ist sein Lieblingswort. Beim Rollenspiel, in dem der Mensch selber Lehrer sein darf, ist der Lernprozess für ihn interessanter als beim, für ihn langweiligen, Auswendiglernen.
Venus in Schütze
Idealistische Vorstellungen und ein spezielles Ehrgefühl nimmt die Schütze-Venus mit auf ihre Suche nach Partnerschaft. Sie wirft ihr Auge gerne auf fremdländische und exotische Beziehungen. Mit ihrem Optimismus kann sie andere moralisch aufbauen und zum Lachen bringen. Tief in der Seele möchte ein Mensch mit dieser Venus gerne unabhängiger Junggeselle bleiben.
Mars in Skorpion
Marsqualität ist auch die des Eroberns. Das, was verboten ist, reizt hier besonders zu einer Eroberung. Ehrgeizig und ausdauernd unternimmt er alles, damit er seine gesteckten Ziele auch erreicht. Er besitzt große Regenerationskräfte. In der Auseinandersetzung setzt er subtile Waffen ein, auch kann er sehr nachtragend sein. Die Liebeskraft ist für ihn leidenschaftlich und tabulos.
Jupiter in Skorpion
Risikofreudig lässt sich ein Mensch mit dieser Jupiter-Stellung auf emotionale Extremsituationen ein. Er macht dadurch intensive Erfahrungen, nach denen er sich sehnt. Es zieht ihn magisch an, seine Erfahrungen und Erkenntnisse auf Gebieten der Sexualität und Erotik weiterzuentwickeln. Gleichzeitig hat er jedoch auch Angst vor Kränkungen in zwischenmenschlichen Beziehungen und davor, die Kontrolle über sein Leben aus der Hand zu geben.
Saturn in Stier
Mit Saturn im Stier wächst ein Mensch mit mangelndem Selbstwertgefühl auf. Er spürt als Kind, dass er es nicht wert ist, dass Mutter oder Vater ihn fördern, z. B. mit Tennis- oder Ballettunterricht. Es entsteht das Gefühl "Ich kann mich anstrengen wie ich will, es hat doch keinen Sinn". Der Mensch sucht Ersatz, isst viel Süßes, bekommt den Titel "faul und gefräßig". Entdeckt er seinen Selbstwert, hat er Ersatzbefriedigungen jedoch nicht mehr nötig.
Uranus in Steinbock
Als Berufung hat der Mensch mit Uranus im Steinbock den Erfindergeist in sich. Zur Entfaltung seiner Talente benötigt er sehr viel Freiraum. Den findet er am besten, wenn er sein eigener Chef ist. Als Erfinder oder Designer einer Marke kann er allem, was er produziert, seinen eigenen Stempel aufdrücken. Er kann mit seinem Einfallsreichtum auch Chaos schaffen, weiß aber immer, wo er gerade steht.
Neptun in Krebs
Der Traum von der heilen Familienwelt wird von einem Menschen mit Neptun in Krebs in allen Variationen geträumt. Heimweh plagt ihn. Vielleicht ist der Auslöser eine unklare Herkunft oder die Familie ist aus der Heimat vertrieben worden. Er sucht sich ein Haus, bei dem alle Schwingungen für ihn stimmig sind, und das seine Sehnsüchte erfüllt. Werden sie nicht erfüllt, wendet er sich beleidigt von der Welt ab und lebt für sich allein.
Pluto in Zwillinge
Ein Detektiv der Worte und Gedanken verbirgt sich hinter Pluto in Zwillinge. Kompromisslos sucht er nach Hintergründen jeglicher Art. Ist er von einer Idee fasziniert, verbeißt er sich darin und lässt nicht locker, bis alles gründlich recherchiert und ausgelotet ist. Er kennt die Macht seiner Worte und versteht, sie wirksam einzusetzen. Negativ benutzt er die Suggestivkraft seiner Worte, um seinen Willen durchzusetzen.
Lilith in Skorpion
Eine aus den tiefen Schichten Ihres seelischen Erbes wirkende Kraft rebelliert gegen die Gültigkeit von Symbolen. Das kann dazu führen, dass Sie sich plötzlich und radikal von etwas abwenden, dem bis dahin in Ihrer Arbeit Ihre ganze Faszination gegolten hat. Hierfür finden Sie jedoch keine rationale Erklärung, sondern stellen stattdessen das Prinzip der geistigen Fixierung an sich völlig infrage. Tief innen und unaussprechlich fühlen Sie diese Wahrheit: Egal ob Sie zum Grund der Dinge gelangen oder nicht, es hat keine Bedeutung. Mit gleicher Intensität können Sie sich dem Abgelehnten jedoch wieder zuwenden - oder Sie sind in Ihrer Arbeit gebannt von neuen Bildern, denen das gleiche Schicksal widerfährt. In unserem heutigen Berufsleben stösst solches Verhalten jedoch kaum auf Verständnis. Es kann Ihnen dadurch passieren, dass Sie unglaubwürdig werden. Vielleicht verbergen Sie aber auch all diese Gefühle, und die Qual spielt sich unbemerkt in Ihrem Inneren ab. Dies alles kündigt Ihnen jedoch an, dass Sie Ihrer weiblichen Kraft mehr Aufmerksamkeit schenken müssen. Diese Seite in Ihnen dringt auf Ganzheit und will Unterschiede aufheben. Sie verneint die Berechtigung der Macht und stellt ein Geheimnis dagegen. Um der nicht nur am Arbeitsmarkt herrschenden Tendenz zu Teamwork, Kollegialität und Partnerschaftlichkeit begegnen zu können, müssen Sie vor diesem Geheimnis jedoch die Angst verlieren. Dafür sollten Sie diesem Geheimnis erstmal einen Raum in Ihrer Seele verschaffen, damit diese empfindlichen Störungen Ihr Berufsleben nicht allzu hart treffen.
Hat es Ihnen gefallen? Hat es Ihnen gefallen?
favourites_header
favourites_text