DE

Astrologie / Geburtshoroskop 28.12.1910 (der 28. Dezember 1910)

Aspekte

Sextil Sonne -Jupiter
Im Vokabular der klassischen Astrologie gehören Sie mit diesem Aspekt zu den „Glückskindern“. Tatsächlich kommt dies nicht etwa daher, daß über Ihrer Wiege ein Füllhorn des Wohlstands ausgeschüttet wurde, sondern daß Sie die Begabung haben, sich selbst weiterzuentwickeln und zu verändern. Und schon Konfuzius wußte: „wer ständig glücklich sein möchte, muß sich oft verändern“. Die Sonne als Symbol für die bewußten Anteile Ihrer Persönlichkeit steht in einer harmonischen Verbindung zum Planeten der Weisheit und der Sinnsuche. Das Erkennen der übergeordneten Gesetzmäßigkeiten verhilft Ihnen, die richtige Einstellung zu finden. Und Sie wissen selbst, daß diese entscheidend zum Gefühl der Zufriedenheit beiträgt: „Glücklich oder unglücklich sind wir nicht durch unsere Lebenslage, sondern durch unsere Einstellung zum Leben“ (Hazrat Inayat Khan). Das Sextil selbst ist ein „venusischer“ Aspekt. Das heißt, Sie können die beiden Kräfte Hoffnung / Horizonterweiterung (beides Jupiter) und Vitalität / Wertebewußtsein (beides Sonne) liebevoll miteinander verbinden.
Konjunktion Mond -Mars
Bei einer Mars-Mond-Konjunktion gehen Mut und Leidenschaft eine Verbindung miteinander ein. Ob Sie dies kreativ und nutzbringend leben oder sich eher dadurch in freien Ausleben Ihrer Emotionen gehindert fühlen, kann dem Horoskopbild nicht entnommen werden. Der Mensch ist in der Ausgestaltung seiner Kräfte frei. Grundsätzliche haben Sie die Chance, sich für Ihre ureigenen Bedürfnisse und Wünsche zu engagieren. Wenn Ihre Gefühle verletzt wurden, können Sie sich wehren. Um das, was Sie brauchen, können Sie kämpfen. Dabei spielt das Tierkreiszeichen, in dem diese Konjunktion steht, eine große Rolle. Durch die Zeichenfärbung wird dieser Aspekt entweder in seiner Lebendigkeit intensiviert (z.B. in Widder) oder abgeschwächt (z.B. in Fische). Ihre Emotionen können Sie spontan äußern. Das tun Sie eher durch Taten denn durch Worte. Achten Sie dabei darauf, daß Ihre Phantasie nicht zu kurz kommt. Zu viel Aktionismus könnte nämlich der verträumten Seite in Ihnen den Platz rauben. Andersherum lähmt zu viel Innenschau Ihren Tätigkeitsdrang.
Konjunktion Merkur-Uranus
Dieser Aspekt zwischen Uranus und Merkur in Ihrem Geburtshoroskop verleiht Ihnen eine besondere Geistesfrische. Sie sind sehr wach im Denken, können auch visionär sein und sich zukünftige Szenarien gut vorstellen. Manchmal womöglich auch zu gut - dann nämlich, wenn Sie den Bezug zum Hier und Jetzt vergessen und Ihr ganzes Denken und Handeln auf das Morgen ausgerichtet ist. Verlassen Sie sich ganz auf Ihre spontanen Einfälle und Gedankenblitze. Die Intuition, die Ihnen zu eigen ist, wird Ihnen den rechten Weg weisen, wenn Sie ihr folgen. Lehnen Sie aber deshalb bitte nicht kategorisch alle anderen Ideen und Meinungen ab. Nicht jeder kann Ihre Analysen sofort nachvollziehen. Geduld wäre durchaus manchmal angebracht. Versuchen Sie’s. Im ungünstigen Fall kann sich diese Konjunktion auch in einer nervösen Art ausdrücken. Dann beispielsweise überschlägt sich Ihre Stimme, Sie hinken mit dem Sprechen quasi Ihren eigenen Gedanken hinterher. Neue Ideen kommen einfach zu schnell und verursachen einen unruhigen Geist. Wenn dem so ist, dann empfiehlt es sich, diese innere Rastlosigkeit in Bewegung umzusetzen. Dazu müssen Sie nicht unbedingt Sport machen (wenn doch, dann versuchen Sie es doch mal mit Inline-Skating), sondern es genügt beispielsweise durchaus, auf Rolltreppen und Aufzüge zu verzichten und stattdessen in großen Schritten die Stufen zu nehmen. Übrigens: durch eine Merkur-Uranus-Verbindung ist immer auch eine gewisse Affinität zu Internetkommunikation, Surfen nach zahlreichen Informationen und virtuellem Chat angezeigt.

Berechnung der Astrologie / Numerologie / Tarot-Karten

Geboren am (pflichtfeld)
Gegend
Stadt
Geschlecht

Planeten in den Zeichen

Sonne in Steinbock
Der Steinbock ist ein Meister in Geduld und Beharrlichkeit. Mit Verantwortungsgefühl und Disziplin kommt er seinen Pflichten nach. In der Beziehung öffnet er sich nur zögerlich, bleibt dann aber ein treuer Partner. Das Alte, Gewohnte gibt ihm Sicherheit. Er trennt zwischen Gefühl und Realität. Seine Verschlossenheit kann ihn einsam machen. Manche werfen ihm Kälte und Geiz vor.
Mond in Schütze
Sehr aktiv und lebhaft ist der Schütze-Mond schon in frühen Tagen auf den Beinen. Mit viel Optimismus ist er nicht misstrauisch und denkt, die Welt lächelt zurück. Er braucht Bewunderung und Anerkennung. Auch ist er sehr großzügig und hat viele Freunde. Mit Ungerechtigkeiten kann man ihn sehr verärgern. Auf Partnersuche begibt er sich gerne in die große weite Welt hinein.
Merkur in Steinbock
Sehr ernst und wichtig nimmt dieser Mensch das Lernen. Das Kind in der Schule möchte den Erwartungen der Eltern gerecht werden und respektiert deren und der Lehrer Autorität. Auch ist er schon früh davon geprägt, dass man im Leben etwas erreichen muss, und das geht nur über fundiertes Lernen und eine gute Ausbildung. Auch später ist das Denken dieses Menschen nüchtern, unbestechlich und scharf.
Venus in Steinbock
Die Liebe ist für diese Venus kein Spiel, sondern immer eine ernste Angelegenheit. Pflichtbewusst und zuverlässig gibt sie dem Partner Halt und Sicherheit. Sie ist in einer Beziehung der Fels in der Brandung. Sie lässt sich sehr mühsam erobern, wenn sie sich jedoch entschieden hat, dann ist sie nachhaltig treu. Schwierigkeiten werden in harter Beziehungsarbeit aus dem Weg geräumt.
Mars in Schütze
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut. Dieses Motto gilt für die Handlungen eines Schütze-Mars. Er kämpft für Dinge, die einem höheren Sinn unterworfen sind. Mit seiner großen Begeisterungsfähigkeit vermag er, andere zu motivieren und mit sich zu ziehen. Entschlüsse kann er ganz spontan treffen. Die Liebeslust entflammt bei ihm ebenso direkt, und er kann nicht genug davon erhaschen.
Jupiter in Skorpion
Risikofreudig lässt sich ein Mensch mit dieser Jupiter-Stellung auf emotionale Extremsituationen ein. Er macht dadurch intensive Erfahrungen, nach denen er sich sehnt. Es zieht ihn magisch an, seine Erfahrungen und Erkenntnisse auf Gebieten der Sexualität und Erotik weiterzuentwickeln. Gleichzeitig hat er jedoch auch Angst vor Kränkungen in zwischenmenschlichen Beziehungen und davor, die Kontrolle über sein Leben aus der Hand zu geben.
Saturn in Widder
Schlägt ein Mensch mit Saturn im Widder über die Strenge, dann kann es schon vorkommen, dass er sich einen blutigen Kopf holt. Aus Angst vor einer Niederlage geht er besonders forsch voran und überdeckt so seine Zweifel. Ein Unfall zwingt ihn, in Ruhe zu überlegen, was sich in seinem Leben in einer Schieflage befindet. Lernt er, sich selbstbewusst durchzusetzen, benötigt er die Stolpersteine nicht mehr, die ihn zum Nachdenken zwingen.
Uranus in Steinbock
Als Berufung hat der Mensch mit Uranus im Steinbock den Erfindergeist in sich. Zur Entfaltung seiner Talente benötigt er sehr viel Freiraum. Den findet er am besten, wenn er sein eigener Chef ist. Als Erfinder oder Designer einer Marke kann er allem, was er produziert, seinen eigenen Stempel aufdrücken. Er kann mit seinem Einfallsreichtum auch Chaos schaffen, weiß aber immer, wo er gerade steht.
Neptun in Krebs
Der Traum von der heilen Familienwelt wird von einem Menschen mit Neptun in Krebs in allen Variationen geträumt. Heimweh plagt ihn. Vielleicht ist der Auslöser eine unklare Herkunft oder die Familie ist aus der Heimat vertrieben worden. Er sucht sich ein Haus, bei dem alle Schwingungen für ihn stimmig sind, und das seine Sehnsüchte erfüllt. Werden sie nicht erfüllt, wendet er sich beleidigt von der Welt ab und lebt für sich allein.
Pluto in Zwillinge
Ein Detektiv der Worte und Gedanken verbirgt sich hinter Pluto in Zwillinge. Kompromisslos sucht er nach Hintergründen jeglicher Art. Ist er von einer Idee fasziniert, verbeißt er sich darin und lässt nicht locker, bis alles gründlich recherchiert und ausgelotet ist. Er kennt die Macht seiner Worte und versteht, sie wirksam einzusetzen. Negativ benutzt er die Suggestivkraft seiner Worte, um seinen Willen durchzusetzen.
Lilith in Schütze
Eine aus den tiefen Schichten Ihres seelischen Erbes wirkende Kraft rebelliert gegen die Gültigkeit von Sinnhaftem. Das kann dazu führen, dass Sie sich in Ihrem Beruf plötzlich und radikal von etwas abwenden, dem bis dahin Ihr Glaube gegolten hat. Hierfür finden Sie jedoch keine rationale Erklärung, sondern stellen stattdessen das Prinzip der Bedeutung an sich völlig infrage. Tief innen und unaussprechlich fühlen Sie diese Wahrheit: Egal ob es Zusammenhänge gibt oder nicht, es hat keine Bedeutung. Mit gleicher Intensität können Sie sich dem Abgelehnten jedoch wieder zuwenden - oder Sie folgen in Ihrer Arbeit begeistert einer neuen Anschauung, der das gleiche Schicksal widerfährt. In unserem heutigen Berufsleben stösst solches Verhalten jedoch kaum auf Verständnis. Es kann Ihnen dadurch passieren, dass Sie unglaubwürdig werden. Vielleicht verbergen Sie aber auch all diese Gefühle, und die Predigten spielen sich unbemerkt in Ihrem Inneren ab. Dies alles kündigt Ihnen jedoch an, dass Sie Ihrer weiblichen Kraft mehr Aufmerksamkeit schenken müssen. Diese Seite in Ihnen dringt auf Ganzheit und will Unterschiede aufheben. Sie verneint die Berechtigung des Hinausstrebens und stellt ein Geheimnis dagegen. Um der nicht nur am Arbeitsmarkt herrschenden Tendenz zu Teamwork, Kollegialität und Partnerschaftlichkeit begegnen zu können, müssen Sie vor diesem Geheimnis jedoch die Angst verlieren. Dafür sollten Sie diesem Geheimnis erstmal einen Raum in Ihrer Seele verschaffen, damit diese empfindlichen Störungen Ihr Berufsleben nicht allzu hart treffen.
Hat es Ihnen gefallen? Hat es Ihnen gefallen?
favourites_header
favourites_text